„mir gebbe ned uff“ und „PTSV Pioniere“ sind die Sieger des Turnierwochenendes 2019

Am 13. und 14. April fanden in der Sommertalhalle die beiden Freizeit-Volleyball-Turniere für Senioren statt. Beim Ü-300 müssen die 6 Spieler(innen) insgesamt 300 Lebensjahre auf das Feld bringen.

Da einige Teilnehmer auch schon weit über 60 Jahre zählen, können die Mannschaften mit „jüngeren“ Spielern ergänzt werden. Beim Ü-200 zählen die gleichen Regeln außer, dass die Mannschaften „nur“ 200 Lebensjahre zusammenbringen müssen.

Am Samstag beim Ü-300 Turnier setzte sich in diesem Jahr die Oldie-Mannschaft des TV Villingen unter dem Namen „Mir gebbe ned uff“ durch. Auf den 2. Platz kamen die „Agi-Tourer“, ein Team rund um Agi, den Volleyballtrainer, das sich in Volleyball-Beachcamps kennengelernt hat und seit ein paar Jahren Stammgast in Meersburg ist. Sie hatten im Halbfinale die Amigos des PTSV Ravensburg deutlich geschlagen. Das Spiel um den 3. Platz konnte der Vorjahressieger, die Spargelbären aus Rheinfelden, deutlich für sich entscheiden.

Das Ü-300 Turnier erfreut sich mittlerweile einer großen Beliebtheit, was sich an dem großen Einzugsgebiet und den schnellen Anmeldungen erkennen lässt. Ein Dank an den TSV Ellhofen, der kurzfristig eingesprungen ist, dann aber leider doch nur den letzten Platz erreichte. Aber: „dabei sein ist alles“.

Das Ergebnis Ü-300 - 2019:

1.         mir gebbe ned uff (TV Villingen)
2.         Agi-Tourer (Stetten / Stuttgart)
3.         Spargelbären Rheinfelden
4.         Amigos PTSV Ravensburg
5.         TV Lindenberg
6.         Seesterne (Konstanz)
7.         MoVoRo (Rottweil)
8.         SV Mauerspechte (JVA RV)
9.         TSV Ellhofen

Am Sonntag, bei der 18. Auflage des Ü-200 Turniers, triumphierten dieses Jahr die Pioniere vom PTSV Ravensburg. In der Vorrunde mussten sie noch 2 Sätze abgeben, in den Finalspielen setzten sie sich dann aber konsequent gegen die Turtles aus Villingen durch und konnten ein enges und äußerst hart umkämpftes Halbfinalspiel gegen die Space Boys im Tie-Break für sich entscheiden (17:19, 16:14, 11:8). Im Finale schafften sie dann einen glatten 2:0 Sieg gegen die Seehasen aus Konstanz.

Bei den „Space Boys“, der Airbus-TuSMeersburg-Connection, war nach dem harten Kampf im Halbfinale etwas die Luft raus und so mussten sie sich im kleinen Finale auch dem TV Engen, den sie im letzten Jahr noch besiegen konnten, geschlagen geben. Der 4. Platz in einem hochklassig besetzten Turnier ist für die Mannschaft, die sich nur einmal im Jahr für das Ü-200 zusammenfindet, jedoch ein super Ergebnis.

Die weiteren Platzierungen des Ü-200 – 2019 waren:

1.         PTSV Pioniere Ravensburg
2.         Seehasen Konstanz
3.         TV Engen
4.         Space Boys Airbus/Meersburg
5.         PTSV Traktor Ravensburg
6.         Schmetterlinge Bodman-Ludwigshafen
7.         Turtles Villingen
8.         DJK Grufties Singen
9.         Singen Triumph
10.       Slow Motion Ravensburg
11.       TSV Eschach
12.       Leicht Drüber Konstanz

Ein besonderer Dank gilt den Kuchenspendern, den Helfern bei der Organisation und beim Aufräumen, sowie dem "Bewirtungsteam" in der Turnerstube, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten und damit erheblich zum Erfolg des Turniers beitrugen. Einen besonderen Applaus gab es von den Mannschaften auch für die souveräne Turnierleitung.